Aktuelles

03. 01. 2023

Fünf Oberreutner erfolgreich bei Silvesterläufen

Am 31.12 fand wie jedes Jahr der inzwischen berühmt berüchtigte und stark besetzte  Silvesterlauf in Kempten statt, der mit seinen rund 1600 Teilnehmern der mit Abstand größte  Jahreswechsellauf unserer Region ist. Hier versammelte sich am Freitagnachmittag nicht nur die Allgäuer Laufelite. Mit unter ihnen stand Luca Hilbert am Start, der sich von Beginn an an die Spitze setzte und für ein enorm hohes Tempo sorgte. Ab Runde zwei setzte sich Luca dann gemeinsam mit seinem Konkurrenten und Mitfavoriten Rene Höchenberger ab. Am letzten Berg legte Luca alles in die Waagschale und versuche mit einer erneuten Tempoverschärfung, Rene abzuschütteln. Dieser blieb jedoch hartnäckig an dem Oberreutner dran, so dass alles auf einen Schlussspurt  hindeutete. Diesen verlor Luca leider hauchdünn und landete am Ende auf Platz 2 in einer grandiosen Zeit von 31:14 hinter Rene Höchenberger (ebenfalls 31:14). Was für ein Wimpernschlagfinale am Jahresende!

Auch Markus Schneider zeigte am Silvestertag sportlichen Ehrgeiz.  Er feierte sein Debüt auf der 10 km Strecke in einer tollen Zeit von 59:48 min. Bravo, Markus!

In Kisslegg gingen drei weitere Oberreutner Läufer an den Start. Hier fand der 51. Kisslegger Silvesterlauf über 7,7 km statt.
Lasse Abel absolvierte die 300 Meter Bambinistrecke mit Freude.
Beim Hauptlauf gingen Ronja und Benedikt Abel an den Start. Ronja kam in einer Zeit von 29:07 als vierte Frau hinter Lisa Fuchs, Paulina Wolf und Stefanie Wunderle  ins Ziel (2.AK)
Benedikt gewann seine Altersklasse AK 40 in 26:24 min und erreichte den 10. Gesamtplatz der Herren. Platz eins bis drei ging hier an Fabian Konrad, Jannik Stoll und Marc Ehlen.

Herzlichen Glückwunsch Euch Allen.

Ein super Start in die Saison 2023

Weiter zum Artikel ...
24. 12. 2022

Weihnachtsgrüße

Die Vorstandschaft des Sporvereins Oberreute wünscht

allen Mitgliedern, Sportlern, Helfern, Sponsoren, Trainern, Übungsleitern

ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

M. Höbel

Weiter zum Artikel ...
24. 12. 2022

Luca Hilbert läuft Streckenrekord beim Silvester Lauf in Altach

Wieder mal nicht zu schlagen war Luca beim Sylvesterlauf in Altach.

Hier lief er über 12,3 km einen neuen Streckenrekord in 37:41,3 Minuten.

Damit ging für Luca ein beieindruckendes Jahr mit vielen Siegen und beindruckenden Leistungen zu Ende.

Wir sind stolz auf dich Luca und sind auch schon gespann aufs nächste Jahr 

Weiter zum Artikel ...
08. 12. 2022

Nikolausturnen 2022

nach 3 jahren Pause kam der Nikolaus am Freitag den 2. Dezember wieder zu uns in die Turnhalle.

ca. 140 Kinder und Übungsleiter aus 10 Turngruppen führten ein tolles abwechlungsreiches Programm vor.

Alles hatten viel Spaß, und zum Ablschluß gabs wieder ein "Klausepäckle" für alle Kinder und Übungsleiter.

Weiter zum Artikel ...
28. 11. 2022

63 Schützen des Sportvereins am Start beim Bürgerschießen

beim 40. Bürgerschießen der Königlich privilegierten Schützengesellschaft 1876 Oberreute war der Sportverein mit 63 Schützen am Start. 
Somit war der SVO der Verein mit den meisten Teilnehmern.

Wir gratulieren allen Teilnehmern für Ihre tollen Ergebnisse.

Danke den Schützen für die tolle Organisation. 

Es hat allen rießig Spaß gemacht. 
Siegerliste

Weiter zum Artikel ...
21. 11. 2022

Jugendfußball: jetzt ist Winterpause

Rückblich zur Hinrunde der Saison 2022/23 Abteilung Jugendfußball
Angefangen bei den kleinsten und jüngsten Fußballern im Verein, die Bambini, haben sie zwar an
keinem Spielbetrieb teilgenommen, hatten aber trotzdem ihren Spaß an dem wöchentlichen
Training. Den Rasen haben sie bereits hinter sich gelassen und verfeinern ihr Spiel mit dem Ball in
der Halle. Die etwas älteren, die F-Jugend, nutzt ebenfalls bereits das Angebot des Hallentrainings
und bereiten sich auf eine Zahl von Turnieren vor, an denen sie teilnehmen, um auch über den
Winter fit zu bleiben. Ihre Spieltage haben sie durch aus erfolgreich bestritten. Obwohl es an diesen
Veranstaltungen keinen Sieger oder Verlierer gibt, sind die beiden Mannschaften immer wieder als
die Mannschaft vom Platz gegangen, die mehr Tore als ihr Gegenüber erzielt hat.

Die beiden EJugendmannschaften konnten sich beide einen Platz im Tabellenmittelfeld sichern. Die erste
Mannschaft landete auf einem ordentlichen 4. Platz, die zweite Mannschaft ergatterte in ihrer Liga
einen ebenfalls soliden 5. Platz.
Die D-Jugend lief in dieser Hinrunde, ebenfalls wie die E-Jugend, mit zwei Mannschaften auf. Die
zweite Mannschaft hielt sehr gut mit. Am Ende konnten sie den 4. Platz nach sieben Spielen für sich
beanspruchen. Den selben Rang erreichte die erste Mannschaft der D-Jugend, was aufgrund starker
Konkurrenten nicht leicht war. Zusammen mit ihren Trainern, Julius Fleschhut, Johannes Pfau und
Moritz Fäßler, geht es auch für sie in die Halle. Bis zum Frühjahr werden auch sie an dem einem oder
anderen Turnier teilnehmen, um weiterhin den Spaß am Fußball aufrecht zu erhalten.
 

Weiter zum Artikel ...
17. 11. 2022

Indoor Cycling für Einsteiger

Wir starten am Donnerstag den 24.November um 18:30 Uhr

mit einer neuen Gruppe.

Zielpersonen sind Einsteiger, Interessierte die es mal testen wollen.

Es sind aber auch "alte Hasen" willkommen.

Bitte seid 10 Minuten vorher da. ein kleines Handtuch und eine Trinkflasche mitbringen.

Übungsleiter ist Martin Höbel 

Weiter zum Artikel ...
02. 11. 2022

Die Wildsau steppt im Gerbertobel

Nach dem Schmugglerlauf vor einigen Wochen, bei dem vor allem die Freude an der Bewegung und am gemeinsamen Sporttreiben im Vordergrund stand, gab es nun mit dem Wildsau- und Frischlingspokal eine weitere Laufveranstaltung in Oberreute. Bei diesem Wettkampf im Gerbertobel hieß es eher, „Augen zu und durch“, denn die kurze und knackige Strecke von 4,7km lud nicht zum Verweilen ein.

Trotz dieser Strapazen ließen sich 55 junge und ältere Sportler nicht davon abhalten, ihr Bestes zu geben und am Kampf um die schnellste Wildsau/dem schnellsten Frischling teilzunehmen.

Insgesamt 25 Kinder waren mit Freude dabei und durften sich am Ende über ein Stirnband und eine Tafel Schokolade freuen. Zehn dieser kleinen Frischlinge absolvierten die 400 Meter-Strecke, 15 bereits die 800 Meter-Strecke. Toll, dass die Frischlingsläufe, die es in diesem Jahr zum ersten Mal gab, so viel Anklang fanden.

Am Start des Erwachsenenlaufs um die schnellste Wildsau standen 29 begeisterte Teilnehmer. Den Wanderpokal nach Hause nehmen durften am Ende Luca Hilbert, der mit einer grandiosen Zeit von 14:30 Minuten Streckenrekord lief, und Ronja Abel, die nach 18:13 Minuten das Ziel erreichte.

Die zweiten Plätze wurden besetzt von Michael Kuisle (16:23min) und Madelief Bos (18:45min).

Drittplatzierte wurden Benedikt Abel in16:38 Minuten und Carina Weitzel in 22:40 Minuten.

Besonders hervorzuheben sind unsere vier Jugendlichen Thaddäus und Gordian Lingg, Jakob Bucher und Nadine Schneider, die sich ohne ausgedehntes Training im Vorhinein, an die lange Strecke wagten und diese auch mit Bravour meisterten.

Wie bereits bei der Langlauftrophy gelang es auch bei diesem Wettbewerb, ganze Familien zum gemeinsamen Sporttreiben zu animieren. Sei es der Vater, der den  Sohn oder die Tochter  animiert und coacht oder sind es die Schwestern, die sich gegenseitig zu persönlichen Bestzeiten herausfordern. Diese Konstellationen und Herangehensweisen machen einen solchen Wettbewerb mindestens so wertvoll, wie die Jagd um den Pokal im vorderen Bereich.

Aus diesem Grund möchten wir all den Sportlern, die mit dabei waren, ganz herzlich für ihren Einsatz danken.
Zu guter Letzt bleibt noch zu sagen, dass die Leistungsdichte der ambitionierten Ausdauersportler sowie die Freude und die Begeisterung der vielen Breitensportler in Oberreute einfach toll sind. Hier steppt nicht nur der Bär, nein, hier steppen unglaublich viele kleine Frischlinge und große „Wildsauen“.

Ergebnisliste

Weiter zum Artikel ...
30. 10. 2022

Ronja verpasst den Gesamtsieg beim Bärenkopflauf nur knapp

Beim Berglauf von Gunzesried aufs Bärenköpfle freuten sich die Veranstalter – wie bereits im letzten Jahr – wieder über tollstes Herbstwetter. Das lockte rund 60 Teilnehmer an, die sich den ca. 6 Kilometern und knapp 600 Höhenmetern stellten.

Bei Steigungen bis zu 25% ging es für Kinder, Mountainbiker und Läufer den Berg hinauf.
Ronja gelang es zunächst, Moni Carl (33:19min), der mehrfachen Siegerin der letzten Jahre, zu folgen. Auf dem letzten Kilometer musste sie jedoch abreißen lassen, sodass sie den Gesamtsieg am Ende knapp verpasste und auf den 2. Rang lief (33:45min).
Drittplatzierte wurde Susi Reichert vom Allgäu Outlet Raceteam in einer Zeit von 36:35 min.

Bei den Männern kam Hannes Wachter (28:39min) vor Fabian Eisenlauer (29:24 min) und Maurice Koller (29: 55min) ins Ziel.

Im Anschluss konnten sich alle Sportler bei einer Brotzeit und einem kühlen Getränk auf der Alpe Oberberg erholen.

Weiter zum Artikel ...
30. 10. 2022

Benedikt gewinnt die Allgäuer Crosslaufmeisterschaften

Alle Leichtathleten und ambitionierten Läufer hatten an diesem Wochenende die Möglichkeit, sich in Simmerberg zu messen, denn hier wurden die Schwäbischen Crosslaufmeisterschaften ausgetragen.

Bei insgesamt acht Läufen zwischen 600m und 7000m  kamen Jung und Alt ins Schwitzen. Die Männer konnten zwischen der Kurz- (2800m) und der Langstrecke (7000m) wählen.
Bene Abel und Simon Fischer entschieden sich für letztere.
Nach insgesamt fünf Runden gelang es Bene, seine Konkurrenz kontrolliert auf Abstand zu halten und konnte so das Rennen in 30:42min souverän für sich  entscheiden.

Simon konnte dem Tempo anfangs noch folgen, musste dann aber im Laufe des Rennens etwas abreißen lassen und kam schließlich als Achter in einer Zeit von 32:09 ins Ziel.

Auch Madelief Bos lief ein starkes Rennen. Sie absolvierte die anspruchsvolle Strecke über 2800m in einer  fantastischen Zeit von 12:39 min und kam als dritte Frau ins Ziel. Den ersten Platz erzielte Katrin Geiger (12:08min) vor Carola Dörries (12:18 min)

Herzlichen Glückwunsch den schnellen Läufern des SV Oberreute!

Weiter zum Artikel ...