Luca Hilbert erstmals im deutschen Nationaltrikot


Ein Sportler aus Oberreute im Nationaltrikot – das gibt es auch nicht alle Tage.

Luca Hilbert hat dies als erster Sportler aus Oberreute geschafft. Er durfte für die deutsche Nationalmannschaft bei der Berglauf-EM in Arco in Italien an den Start gehen. Es war sein erstes internationales Rennen überhaupt – und mit dem Abschneiden war er mehr als zufrieden: Er wurde Elfter bei den Junioren.

Luca mischt die hiesige Läuferszene seit einigen Jahren gehörig auf. Seine guten Resultate blieben auch dem Deutschen Leichtathletik-Verband nicht verborgen. Trainer Kurt König beobachtete  Luca eine Weile lang, und besuchte ihn auch bei Rennen – und schlug ihn schließlich für die Berglauf-EM vor. Der Verband folgte diesem Rat und nominierte den 17-Jährigen für das nur sechsköpfige deutsche Team.

In Arco musste eine 8540 Meter lange und sehr anspruchsvolle Strecke bewältigt werden – bergauf aund bergab. Luca kam nach 42:07 Minuten als Elfter von 40 Startern ins Ziel und war damit sehr zufrieden.

Wenn es nach ihm geht, dann sollen weitere Einsätze für die Nationalmannschaft folgen. Bei der Deutschen Meisterschaft am 7. August am Tegelberg geht es für Luca um eine gute Zeit und damit auch um ein Ticket für die Weltmeisterschaft, die im September in Bulgarien stattfindet.

Wir sind gespannt und drücken alle Daumen!!!

Auf geht’s, Luca!!!