Jakob, ein Hoffnungsträger steigt auf


Jakob Milz, ein 18-jähriger Langläufer aus unserem Verein, ist in den Perspektivkader, vormals B- und C- Kader, aufgestiegen. Nachdem er in der letzten Saison seine Rennen für den D/C- Kader des Deutschen Skiverbandes (DSV) erfolgreich bestritt, standen viele Veränderungen an.

Nach dem Beenden der FOS in Sonthofen stellte sich die Frage: Wie geht es weiter? Jakob entschied sich, seinen Traum von Olympia weiter zu verfolgen. Nach einigen Bewerbungen stand fest, er wird Sportsoldat bei der Bundeswehr. Hier erhält er eine Förderung, die neben einer Ausbildung so nicht möglich wäre, denn sein Trainingspensum wächst und regelmäßig stehen auch im Sommer Lehrgänge an.

Diesen Sommer ging es unter anderem nach Ruhpolding, Oberhof und Santa Caterina. Highlight war das im Oktober stattgefundene 10-tägige Trainingslager in Ramsau am Dachsteingletscher. Die Lehrgänge finden immer unter einem speziellen Schwerpunktthema statt, so wurde beispielsweise in Ramsau an der Technik und am Ski gefeilt, sowie intensive Einheiten auf Schnee trainiert. In Oberhof lag der Schwerpunkt anders. Es fand eine Leistungskontrolle statt, bei der auch die Schubkraft im Doppelstockschieben und die Laktatwerte überprüft wurden. Zwei Trainingseinheiten plus eine kurze Einheit Frühsport stehen täglich auf dem Programm, um fit für die kommende Saison zu sein.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch einer schwedischen Trainingsgruppe. Gemeinsame Trainingseinheiten am Berg waren lehrreich und der Austausch über Trainingsmethoden und -umfang aufschlussreich. Auch der gesellige Teil kam nicht zu kurz. Bei Ausflügen konnten sich die Trainingsgruppen anfreunden und Freundschaften knüpfen, nicht zuletzt beeindruckte die jungen SchwedInnen die abwechslungsreiche Landschaft im Allgäu.

Mit Spannung erwartete Jakob auch die neue Einkleidung bei Adidas in Herzogenaurach. Hier erhielt er, nach der Einkleidung der Bundeswehr, die offizielle Ausstattung des Bundeskaders.

Diese braucht er für den Winter. In der Saison 2018/2019 stehen für Jakob vermehrt internationale Rennen im Fokus. Unter anderem stehen Österreich, Italien und Tschechien auf seinem Wettkampfplan. Unser Vorzeigesportler möchte sich vor allem für die Juniorenweltmeisterschaft im norwegischen Lahti qualifizieren, dazu muss er auf den Qualifikationsrennen in Prémanon (Frankreich), Santa Caterina (Italien) und Nové Mestro (Tschechien) mindestens einmal als Erster oder zweimal andere Podestplätze belegen.

In der Trainingspause nach dem Winter geht es für Jakob fließend weiter, er muss im April einen Teil seiner Basis-Grundausbildung bei der Bundeswehr am Standort in Hannover absolvieren.

Wir wünschen ihm viel Erfolg für die kommende Saison!!!

Dreiländer-Halbmarathon


Simon Fischer und Klaus Pfister sind beim Halbmarathon am 07. Oktober 2018 am Bodensee starke Zeiten gelaufen. Simon wurde mit einer Zeit von 1:20:46 Std. im Gesamteinlauf 17. und konnte in der Klasse H35 sogar gewinnen. Klaus lief mit einer Zeit von 1:24:26 Std. als 32. ins Ziel und wurde in der Klasse H45 Neunter.

Weitere Ergebnisse:
Halbmarathon
110. Ralph Pfister 01:32:25
435. Matthias Palt 01:44:54
Viertel-Marathon
500. Tanja Palt 01:15:25
Zwerg-Marathon
11. Annika Palt
61. Vreni Fischer
79. Jana Schlachter

 

Hammerergebnis bei der Grüntenstafette


Als beste Vereinsmannschaft hat der “SV Oberreute – JungBrutal” bei der Grüntenstafette am 29. September abgeschnitten. Unsere Jungmannschaft mit Luca Hilbert (Trailrunning), Franz Schlachter (Rennrad), Jakob Milz (Berglauf), Sebastian Milz (Alpinlauf), Christoph Hug (Mountainbike) und Roman Schleicher(Straßenlauf) wurde mit einer tollen Mannschaftsleistung 9. in der Gesamtwertung.

Auch unsere zweite Mannschaft “SV Oberreute – Oldies” mit Simon Fischer, Jürgen Herget, Josef Milz, Johannes Milz, Florian Lau und Andi Weiss konnten mit Platz 43 ein super Ergebnis feiern.

Ergebnisliste

Fünf Klassensiege beim Frauenlauf in Vogt


Acht Sportlerinnen aus Oberreute haben heute beim Frauenlauf in Vogt am 23. September ordentlich abgesahnt! Fünf Athletinnen haben jeweils den 1. Platz abgräumt! Drei weitere haben den Klassensieg verpasst, wurden aber bei der Tombola mit einem reichlich bestückten Geschenkkorb vertröstet! Insgesamt eine gelungene Veranstaltung.

Laufen:
WU 14: Liane Weiß, 0:33:19,7 1. Platz
WU 16: Emma Weiß, 0:38:14,2 1. Platz
WU 18: Madelief Bos, 0:32:24,4 1. Platz
W35: Schlachter Tanja, 0:40:06,9 14. Platz
W35: Palt Tanja, 0:47:53,9 28.Platz
W45: Schwärzler Stephy, 0:31:03,1 1. Platz

Walken:
WU 16: Fink Janet, 1:00:00,8 1. Platz

Nordic Walken:
W50: Brinz Rita, 1:00:02,6 11. Platz

Ergebnislisten

Klaus Pfister erfolgreich beim Walser Trail


Klaus Pfister war am 28. und 29. Juli im Kleinen Walsertal am Start. Beim Widderstein Trail über 15 km und fast 1000 Höhenmeter lief Klaus bei Sturm, Regen und Hagel in 1:47:32 ins Ziel, wobei die Wege im Bergabstück mehr Bäche als Wege waren.
Er kam auf den 52. Platz insgesamt und 4. Platz in der Klasse M45.

Tags darauf lief Klaus dann beim Walser Trail über 29 km und 1900 Höhenmeter bei sehr warmen Temperaturen in 4:12:40  auf den 44. Platz insgesamt und in der Klasse M 40 auf den 7. Platz.

In der Kombiwertung Walser Trail Challenge kam Klaus dann auf den 27. Platz insgesamt und wurde damit 3. in der KLasse M40. Super Leistung!!!

Ergebnislisten

 

Tolle Ergebnisse beim Eistobellauf


Gleich neun Kinder vom SVO haben am 29.Juli beim Eistobellauf in Maierhöfen teilgenommen und tolle Platzierungen erreicht. Julian Hitzhaus kam bei den Bambinis als Erster ins Ziel und Lukas Zipper wurde Dritter. Bei den Mädchen kam Fanny Nitschke auf den zweiten Platz.

Stephy Schwärzler hat als einzige Teilnehmerin vom SVO bei den Erwachsenen die Fahnen hochgehalten und wurde in der Klasse W45 Zweite.

Ergebnisliste Kinder

Ergebnisliste Erwachsene

 

 

Bayerische Meisterschaft in Erding


Roman Schleicher und Madelief Bos gingen bei der Bayerischen Meisterschaft am 08. Juli in Erding an den Start.
Roman lief in einer Zeit von 2:09,79 Minuten über 800 Meter auf den zwölften Platz.
Madelief kam über die 1500 Meter und einer Zeit von 5:42,51 auf den neunten Platz.

Glückwunsch und macht weiter so!

800 m

1500 m

Kindersportfest 2018


Das diesjährige Kindersportfest fand am 07. Juli bei optimalem Leichtathletikwetter statt. Es waren insgesamt 55 Kinder am Start. Diese wetteiferten ehrgeizig um Bestweiten beim Ballwurf und Weitsprung und um Bestzeiten beim Hindernislauf. Alle teilnehmenden Kinder wurden bei der anschließenden Siegerehrung mit einem SVO-Rucksack für’s Mitmachen belohnt.

Tagesbestweiten Weitsprung: Leni Kruse 3,65 m / Tim Roßmann 4,15 m

Tagesbestweiten Ballwurf: Leni Kruse 30 m / Thaddäus Lingg 33 m

Tagesbestzeit Lauf: Mariella Große/Fiona Bucher 21,7 sec / Tim Roßmann 20,2 sec

Ergebnislisten werden wegen technischer Probleme nachträglich hinzugefügt!

Die Erwachsenen durften sich abschließend beim Gummistiefelweitwurf in Zweierteams messen.